X - Schließen

Gemeindeverwaltung öffnet weitere Bereiche

Seit Montag, 04. Mai ist das Bürgerbüro der Gemeinde Bönen wieder geöffnet. Besucher*innen müssen vorher einen Termin vereinbaren (Tel. 933 280 oder 933 0). Eine Maske bzw. ein Mund-Nasenschutz für den Besuch ist Pflicht.

Ab dem 11. Mai öffnet das Rathaus mit extra eingerichteten Arbeitsplätzen die übrigen Bereiche der Verwaltung. Auch hier müssen Besucher*innen vorher einen Termin über die zuständigen Sachbearbeiter*innen oder die Telefonzentrale (Tel. 933 0) vereinbaren. Eine Maske bzw. ein Mund-Nasenschutz für den Besuch ist Pflicht.

Seit dem 05. Mai hat auch die Gemeindebücherei wieder ihre Türen geöffnet. Nähere Informationen finden Sie hierzu Internet unter  https://bibliotheca.boenen.de/

Weiter zur Webseite

Klimawochen RUHR 2016 machen Station in Bönen

Der Countdown läuft: Vom 9. bis 15. Mai 2016 starten die Klimawochen RUHR 2016 (KWR 2016) in der Gemeinde Bönen durch.

Der Verbund aus der Gemeinde Bönen und der Stadt Schwerte ist die sechste Station der Klimawochen RUHR 2016, die seit dem 2. April erstmals durch die Metropole Ruhr tourt. Jede Woche wird der Staffelstab an eine andere Teilregion weitergereicht. Das Programm umfasst mehr als 250 Veranstaltungen in zehn Wochen.

Die Klimawochen RUHR 2016 demonstrieren die Vielfalt und Breite des Engagements in der Metropole Ruhr. Sie lenken den Blick auf lokale und regionale Strategien, Projekte und Lösungsvorschläge. Es geht um neue Technologien, ressourcenschonende Produktionsweisen, aber auch um Lebensstile, gesellschaftliche Werte und kulturelle Impulse.

Auch in Bönen erwartet Jung und Alt ein breitgefächertes Programm mit spannenden Events. So öffnet sich beispielsweise eine Biogasanlage und das Innere einer Windkraftanlage für die Besucher. Zudem finden geführte Radtouren und eine Filmvorführung zum Thema Energiewende statt. Stephan Rotering, Bürgermeister der Gemeinde Bönen, sagt dazu: „Es gibt schon viele gute Beispiele hier vor Ort, die jeweils einen kleinen Teil zur Energiewende beitragen. Jedoch werden diese von der Bevölkerung oft gar nicht so wahrgenommen. Mit den Klimawochen Ruhr 2016 besteht die Chance, dies zu ändern und unsere Bürger zu ermutigen, selbst im Bereich Klimaschutz und -anpassung aktiv zu werden.“

„Durch die Klimawochen RUHR 2016 kann sich die Region mit ihrer ganzen technologischen, wirtschaftlichen und sozialen Innovationskraft präsentieren. Wir freuen uns, dass so viele Kommunen, Kreise, Unternehmen, wissenschaftliche Institutionen und Vereine dies nutzen und an den Klimawochen RUHR 2016 des Regionalverbandes Ruhr teilnehmen“, so Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin des RVR. Klimametropole RUHR 2022 als „regionales Schaufenster“

Die Klimawochen RUHR 2016 sind ein Format des RVR.

Es befasst sich als regionaler Kooperationspartner der Landesinitiative KlimaExpo.NRW mit Klimaschutz und Klimaanpassung. Die Klimametropole RUHR 2022 soll die Mitmachkultur fördern, neue Impulse für Projekte setzen und als „regionales Schaufenster“ fungieren. Weitere Informationen und das komplette Programm der Klimawochen RUHR 2016 finden Sie auch unter www.ruhr2022.de. Zudem steht auch eine Übersicht zum Programm in Bönen zur Verfügung.