Sanierung Bahnhofstraße West und Kreisverkehr Hammer Straße

Im Laufe der 44. KW 2019 beginnt die Baumaßnahme Sanierung der westlichen Bahnhofstraße im Abschnitt Adalbertstraße bis Hammer Straße einschließlich Umbau des Knotenpunktes mit der L665 (Hammer Straße) zum Kreisverkehr.

Das durchführende Unternehmen ist die Firma Karl Pollmann GmbH aus Beckum.

Im Zuge der geplanten Straßensanierung in Form eines Vollausbaus erfolgt auch ein Ersatzneubau der kommunalen Abwasserkanalisation, beginnend ab dem Marktplatz, endend im Bereich der Einmündung Auf dem Holtfeld. Weiterhin wird die Straßenbeleuchtung sukzessive neu erstellt und ergänzt. Diverse Versorgungsmedien wurden bereits im zeitlichen Vorlauf in Federführung der Gemeinschaftsstadtwerke erneuert.

Die Arbeiten werden abschnittsweise als s. g. Wanderbaustelle ab dem Marktplatz in Richtung Hammer Straße durchgeführt. Der Fahrzeugverkehr wird in der Regel mittels einer Ampelanlage einspurig an dem jeweiligen Bauabschnitt vorbeigeführt. Die Anfahrbarkeit der Grundstücke unter Baustellenbedingungen kann größtenteils gewährleistet werden. Bei einer temporären Nichtanfahrbarkeit einzelner Zufahrten erfolgt eine entsprechende Vorankündigung durch den Bauunternehmer. Fußläufig sind alle Grundstücke, allerdings unter Baustellenbedingungen, erreichbar, ggf. werden Fußgängerdurchgangsverkehre auf den Fußweg der gegenüberliegenden Straßenseite geleitet. Für Schwer- und Fernverkehre werden weiträumige Umleitungsbeschilderungen im Bereich der Autobahnabfahrt, der Hammer Straße und der Rhynerner Straße installiert.

Die Bauzeit für die Gesamtmaßnahme umfasst voraussichtlich rd. 14 Monate, wobei witterungs- oder kampfmittelbedingte Bauzeitverlängerungen nicht vollständig ausgeschlossen werden können.

Die direkten Anlieger der jeweiligen Bauabschnitte werden regelmäßig mittels gesonderter Wurfsendungen seitens der ausführenden Baufirma informiert.

Bauabschnitt 1 und 2

Die Bauabschnitte 1 und 2 umfassen den Abschnitt Marktplatz bis Auf dem Holtfeld, begin-nend auf der südlichen Seite. Die Verkehrsregelung sieht eine baustellenampelgesteuerte einbahnige Vorbeileitung am Baufeld vor, die im Ampelbereich zudem jeweils Möglichkeiten zu Fußgängerquerungen aufweist. Die erforderliche Vollsperrung der Einmündung Marktplatz / Bahnhofstraße umfasst lediglich den Zeitraum für den notwendigen Kanalbau. Insofern dieser abgeschlossen ist, wird die Einmündung wieder für den Verkehr frei gegeben. Zur Kompensation der zeitweise wegfallenden Parkplätze im öffentlichen Bereich plant die Gemeinde Bönen Teile des Marktplatzes zum Parken frei zu geben. Die ca. 12 zusätzlichen Parkstände können über den vorhandenen Parkplatz zwischen Bahnhofstraße und Marktplatz angefahren werden. Die Einrichtung ist vorerst für den Zeitraum Anfang November 2019 bis zum Jahresende vorgesehen.

Die Gemeinde Bönen bittet um Verständnis für die Einschränkungen. Ansprechpartner für die Baumaßnahme ist Herr Stein (fon: 02383 / 933 - 352).

Bauabschnitt 1

Bauabschnitt 2