Presseerklärung des Bürgerbus Gemeinde Bönen e.V.

Nach den am 5. Januar 2021 auf Bundes- und Landesebene getroffenen und noch einmal verschärften Regelungen zur Eindämmung der Virusinfektion stellt der Bürgerbusverein Bönen im Einvernehmen mit der Gemeinde, dem Verkehrsunternehmen VKU, dem Kreis Unna und dem RP Arnsberg ab Montag, dem 11. Januar 2021 zunächst bis zum 31. Januar den Fahrbetrieb ein.

Diese Vorsichtsmaßnahme ist im Interesse unserer Fahrgäste zu bewerten. Kontaktmöglichkeiten sollen soweit möglich reduziert werden.

Das wurde zwar bereits weitgehend beachtet, was das um bis zu 50 % geringere Fahrgastaufkommen in den Monaten November und Dezember 2020 zeigte.

Der Schutz vor Infektionen ist aber auch für die ehrenamtlich tätigen Fahrerinnen und Fahrer des Busses von Bedeutung.

Zum Glück hat unser Hygienekonzept bisher Infektionen offensichtlich verhindert. Der aktuell sehr hohe Infektionsdruck erhöht aber das Risiko noch einmal.

Dem kann nur durch vorübergehende Einstellung des Fahrbetriebs begegnet werden. Wir bitten deshalb um Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahme gegenüber der grassierenden Virus-Pandemie.

Mit dieser Entscheidung schließt sich Bürgerbus Bönen vielen anderen Bürgerbusvereinen in NRW an, die z.T. bereits Mitte Dezember ihren Dienst vorübergehend eingestellt haben.

Bönen, 07. Januar 2021

gez.
Ulrich Gloger
(1. Vorsitzender Bürgerbus Gemeinde Bönen e.V.)