X - Schließen

Gemeindeverwaltung öffnet weitere Bereiche

Seit Montag, 04. Mai ist das Bürgerbüro der Gemeinde Bönen wieder geöffnet. Besucher*innen müssen vorher einen Termin vereinbaren (Tel. 933 280 oder 933 0). Eine Maske bzw. ein Mund-Nasenschutz für den Besuch ist Pflicht.

Ab dem 11. Mai öffnet das Rathaus mit extra eingerichteten Arbeitsplätzen die übrigen Bereiche der Verwaltung. Auch hier müssen Besucher*innen vorher einen Termin über die zuständigen Sachbearbeiter*innen oder die Telefonzentrale (Tel. 933 0) vereinbaren. Eine Maske bzw. ein Mund-Nasenschutz für den Besuch ist Pflicht.

Seit dem 05. Mai hat auch die Gemeindebücherei wieder ihre Türen geöffnet. Nähere Informationen finden Sie hierzu Internet unter  https://bibliotheca.boenen.de/

Weiter zur Webseite

Öffnung des Rathauses für Publikumsverkehr

Das seit Mitte März für die Öffentlichkeit geschlossene Rathaus öffnet schrittweise seine Pforten für Bürger*innen am Montag, den 04. Mai, beginnend mit dem Bürgerbüro. Allerdings - so die Verwaltung - nur mit einem fest vereinbarten Termin während der Öffnungszeiten des Rathauses.

Die Verwaltung möchte den Bürgern*innen in dieser schwierigen Situation den bestmöglichen Service bei größtmöglicher Sicherheit geben. Insofern ist die Öffnung der Verwaltung mit Einlasskontrollen und verschiedenen Hygienemaßnahmen verbunden.

Allgemeine Öffnungszeiten

• montags bis donnerstags 8:00 – 12.30 Uhr und
  von 13.30 – 16.00 Uhr (außer mittwochs)
• freitags 8:00 – 12.30 Uhr

Einlassregelungen

• Der Zugang wird über eine Einlasskontrolle geregelt.
• Eingelassen werden ausschließlich Personen mit einem fest vereinbarten Termin und einem Mund-Nasen-Schutz bzw. einer Alltagsmaske. Wer keinen Schutz trägt, kann nicht eingelassen werden.
• Besucher*innen werden am Eingang abgeholt. Nach Erledigung des Anliegens wird der/die Besucher*innen wieder zum Ausgang begleitet.

Terminvereinbarung

• Die Termine können ab sofort für das Bürgerbüro unter der Rufnummer 933-280 oder über die Zentrale 933-0 vereinbart werden.
• Termine sollen nur vereinbart werden, wenn die Art oder die Dringlichkeit des Anliegens dies erfordern. Alle anderen Anliegen sollen auch weiterhin bevorzugt telefonisch, postalisch oder per Mail erledigt werden.
• Um Wartezeiten zu vermeiden, muss der Termin pünktlich wahrgenommen werden, ansonsten verfällt der Termin. Hygiene/Gesundheitsschutz
• Besucher*innen und Verwaltungsmitarbeiter*innen mit Besucherkontakt sind verpflichtet, ein Mund-Nasen-Schutz oder eine Alltagsmaske zu tragen.
• Wer keinen Schutz trägt, wird nicht eingelassen.
• Der Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 m ist einzuhalten.
• Am Haupteingang stehen entsprechende Desinfektionsmittel für die Besucher*innen bereit.
• Die Arbeitsplätze im Bürgerbüro sind mit Plexiglas als zusätzlichen Schutz ausgestattet.
• Die Arbeitsflächen werden nach jedem Kundenkontakt gereinigt.

Die Verwaltungsleitung appelliert an die Bürger*innen, sich an die Regeln zu halten, denn nur dadurch wird das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus sowohl für die Besucher*innen wie auch für die Beschäftigten minimiert. Darüber hinaus werden verwaltungsseitig weitere Maßnahmen vorbereitet, um kurzfristig zusätzliche Arbeitsplätze für den Publikumsverkehr öffnen zu können.