Maßnahmen zum Schutz für wandernde Kröten und andere Amphibien

Die Gemeinde Bönen wird im Jahr 2019 wieder Maßnahmen zum Schutz für wandernde Kröten und andere Amphibien veranlassen.

Witheborgstraße:
Die Witheborgstraße wird wie in den Jahren zuvor zwischen der Einmündung „ Hohlweg“ und der Straße „Röhrberg“ ab dem 04. März 2019 nur für Anlieger zum „Hof Düsing“ bzw. zum „Hof Disselhoff“ freigegeben. Während der Sperrung stehen die K 42 bzw. Rhynerner Straße als Umfahrung zur Verfügung.

Umfeld des Hochwasserrückhaltebeckens des Lippeverbandes:
Hier wird der Schwarze Weg zwischen Fritz-Husemann-Straße und Speckenstraße ab dem 04. März 2019, jeweils in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 06.00 Uhr voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Fritz-Husemann-Str., Feldstr. und den Kletterpoth. An der Speckenstraße wird zwischen der „Kamener Straße“ und der Brücke über die Kleine Seseke eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 Km/h eingerichtet. In den Abendstunden ist besondere Vorsicht geboten, da die ehrenamtlichen Helfer hier die Amphibien zum Laichgewässer über die Speckenstraße bringen. Hier müssen Verkehrsteilnehmer mit dem Einsatz von Blitzpylonen (Pylonen mit aufgesetzter Leuchte) rechnen.

Die Maßnahmen werden mit dem Ende der Wanderungen wieder aufgehoben.