K42 wird saniert: Baustelle auf Rhynerner Straße in Bönen

Der Kreis nutzt die Sommerferien und investiert rund eine Million Euro: Ab dem 27. Juni wird die Fahrbahn der K42 und damit der noch ausstehende Teil der Rhynerner Straße in Bönen saniert.

Auf einer Länge von 1.300 Metern wird das Teilstück zwischen der Kreuzung Pelkumer Straße/A2 Anschlussstelle Bönen/Rhynerner Straße bis zum Kreisverkehr Rhynerner Straße/Edisonstraße/Hagenweg in Angriff genommen. Der gesamte bituminöse Oberbau wird erneuert und an die gestiegene Verkehrsbelastung angepasst. Auch der Geh- und Radweg und die Brücke über die Bahnlinie sind in dem Großbauprojekt enthalten.

Der Verkehr fließt als Einbahnstraße an der Baustelle vorbei – und zwar von West nach Ost. Das heißt: Verkehrsteilnehmer können aus Richtung Autobahn und Pelkumer Straße einseitig an der Baustelle vorbei fahren. Aus der anderen Richtung ist eine Umleitung über die Rhynerner Straße, Röhrberg, Kamener Straße und Hammer Straße ausgeschildert. Der Lkw-Verkehr, der auf A2 auffahren möchte, wird zur Autobahnanschlussstelle Hamm-Rhynern umgeleitet.

Verkehrsteilnehmer sollen für die Durchfahrt der Baustelle und für die Umleitungsstrecke entsprechend mehr Zeit einplanen. Wenn alles planmäßig läuft, sind die Arbeiten mit Ende der Sommerferien (11. August) bis auf etwaige Nebenarbeiten abgeschlossen.

Ansprechpartner für die Baumaßnahme ist Herr Schriever (fon: 0 23 03 / 27 14 66).