Startschuss für das Förderprogramm „Be(e) friendly“- Fördertopf von 150.000 €

Die Gemeinde Bönen fördert ab sofort mit dem Programm „Be(e) friendly – Dein Beitrag zu einem grünen Bönen“ Vorgarten-, Dach- und Fassadenbegrünung im Gemeindegebiet

Ab sofort können sich Privatpersonen, gewerblichen Antragssteller, Verbände, Vereine und Organisationen Maßnahmen zur Vorgarten-, Dach- und Fassadenbegrünung bis zu 100 % fördert lassen.

Die Förderhöchstsummen liegen bei der Dach- undFassadenbegrünung bei 15.000 €, bei der Vorgartenbegrünung bei 2.000 €.

Mit dem Förderprogramm soll gegen den Trend der vermeintlich pflegeleichten Gartengestaltung durch sogenannte Schottergärten und die Reduzierung der Fülle an Vegetation auf privaten Grundstücken angekämpft werden. Auf drei Arten wird den Antragsstellern ein Anreiz zur Umgestaltung und zum Umdenken gegeben. Gefördert werden die Begrünung von aktuell befestigten Vorgärten (Kies, Pflaster, Asphalt etc.), die Begrünung von Dächern und die Begrünung von Fassaden und sonstigen Bauwerken (Mauern, Zäune etc.).

Die Reduzierung von Vegetation auf den privaten Grundstücken im Gemeindegebiet hat weitreichend negative Auswirkungen.

Jetzt ist jeder Einzelne gefragt, um mit kleinen Taten gemeinsam etwas Großes gegen diese negative Entwicklung zu erreichen. Bönener Bürger haben die Möglichkeit, mit diesen Taten wortwörtlich vor der eigenen Haustür anzufangen.

Anträge aus dem Gemeindegebiet werden nach dem Windhundprinzip bearbeitet. Die Fördermittel stehen bis zum 28. Feburar 2021 zur Verfügung. Bis dahin müssen die Maßnahmen umgesetzt werden.

Das Antragsformular und die Förderrichtlinie mit einer genaueren Beschreibung des Förderprogramms und den Förderbedingungen sind der kommunalen Internetseite unter https://www.boenen.de/bauen-wirtschaft-und-umwelt/foerderprogramme/bee-friendly/ zu entnehmen.

Ansprechpartner: Frau Hofma (02383‑933 306) und Herr Drexler (02383‑933 307)