Earth Hour

Die WWF Earth Hour ist aus einer einfachen Idee entstanden und hat sich in kürzester Zeit zu einem weltweiten Ereignis entwickelt. Im Jahr 2007 begann alles in Sydney, Australien, wo am 31. März mehr als 2,2 Millionen Haushalte ein Zeichen für mehr Klimaschutz setzen wollten und für eine Stunde das Licht bei sich zu Hause ausmachten. Auch das berühmte Opernhaus im Hafen von Sydney blieb in dieser Zeit unbeleuchtet.

Bereits ein Jahr später beteiligten sich weltweit 370 Städte und Gemeinde in 35 Ländern, verteilt über 18 Zeitzonen. Die Earth Hour wurde so zu einer globalen Bewegung. Seitdem beteiligen sich jährlich immer mehr Städte, Gemeinden, Haushalte und Unternehmen an dieser symbolischen Aktion. In diesem Jahr, der 11. Earth Hour, machten über 7000 Städte und Gemeinden in 187 Ländern mit. Alleine in Deutschland waren es 323.

In Bönen wurden in diesem Jahr an insgesamt vier Standorten im Gemeindegebiet die Lichter gelöscht. Die Gemeinde selbst beteiligte sich mit der Alten Mühle, während die Bürgerstiftung Förderturm Bönen den Yellow Marker ausschaltete. Die GSW übernahm die Seilscheiben im Kreisverkehr Edisonstraße / Rhynerner Straße und Welser Profile die Weltkugel im Kreisverkehr Edisonstraße / Osterbönener Weg.

Die Earth Hour ist also eine globale Gemeinschaftsaktion, die nachwirkt: Die Aktion motiviert weltweit Millionen Menschen dazu, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – weit über die sechzig Minuten hinaus.

Die Earth Hour 2018 findet am 24. März 2018 in der Zeit von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr statt. Wer 2018 mit dabei sein möchte findet die wichtigsten Informationen dazu im Aktionsleitfaden des WWF.

Informationsbox

Ansprechpartner/in
Torben Stasch

Kontakt
Fon 0 23 83 / 933 354
Fax 0 23 83 / 933 119
E-Mail torben.stasch@boenen.de


Adresse
Gemeinde Bönen, Am Bahnhof 7, 59199 Bönen
Dienstgebäude I, Zimmer 107

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr