Gewerbean-, um- und -abmeldungen

(Klein-)gewerbeschein

Beschreibung

Anzeigepflicht


Der Beginn einer gewerblichen Tätigkeit ist nach § 14 der Gewerbeordnung bei der Gewerbemeldestelle anzuzeigen. Bei der Verlegung einer Betriebsstätte in einen anderen Meldebezirk ist bei der früheren Meldebehörde eine Gewerbeabmeldung und bei der künftigen Meldebehörde als Gewerbeanmeldung durchzuführen. Darüber hinaus sind zur Ausübung bestimmter Tätigkeiten gesonderte Erlaubnisse nötig (z.B. Taxigewerbe, Reisegewerbe, Bewachungsgewerbe, Spielhallen und Gaststätten).

Gebühren

  • 20,00 €

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

  • §§ 14 ff. Gewerbeordnung
  • Informationen auf Ihrem Weg zur Selbstständigkeit bekommen Sie auch beim Go! – Gründungsnetzwerk NRW der Gemeinschaftsaktion von Land und Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen.

Benötigte Unterlagen

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular
  • Personalausweis; ggfl. gültige Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung einer selbständigen Tätigkeit
  • evtl. Handwerkskarte
  • evtl. Vollmacht

zusätzlich:

  • Gesellschaftsvertrag (bei einer GmbH in Gründung),
  • persönlichen Angaben zum Geschäftsführer, Auszug aus dem Handelsregister (bei im Handelsregister eingetragenen Gesellschaften)
  • Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde, Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (bei überwachungsbedürftigen Tätigkeiten)

Formulare

Ansprechpartner/in