Sperrmüll

Beschreibung

Die Gesellschaft für Wertstoff-und Abfallwirtschaft Kreis Unna mbH (GWA) führt im Auftrage der Gemeinde Bönen die Sperrmüllabfuhren durch.

Die Abfuhren finden im „Abruf-Verfahren“ statt und werden in der Regel alle 2 Monate durchgeführt. Die Abfuhrtermine sind im Abfallkalender an den jeweiligen Tagen mit einem kleinen braunen Sofa gekennzeichnet.

Was gehört zum Sperrmüll?


Hier kann nachgelesen werden, was sich hinter dem Begriff "Sperrmüll" verbirgt.

Anmeldeverfahren


Mit der Sperrmüllkarte meldet man die Sperrmüllgegenstände direkt bei der Gemeindeverwaltung an.Die Sperrmüllkarte (Doppelkarte) befindet sich auf der letzten Seite im Abfallkalender. Weitere Sperrmüllkarten liegen im Bürgerbüro und im Rathaus zur Abholung bereit.

Die Doppelkarte ist zu frankieren und kann persönlich im Bürgerbüro oder im Rathaus an der Information, während der Öffnungszeiten, abgegeben werden. Es ist auch möglich die Doppelkarte in einen Briefumschlag, auf dem Postweg, an die Gemeindeverwaltung zu senden oder in den Briefkasten vor dem Rathaus einzuwerfen.

Weitere Möglichkeiten der Sperrmüllentsorgung


Sperrmüll in haushaltsüblichen Mengen wird auch am Wertstoffhof in der Fritz-Husemann-Straße angenommen.

Die Öffnungszeiten sind zu beachten. Es besteht auch die Möglichkeit, Sperrgut in PKW-Anhängern anzuliefern. Nachdem der Sperrmüll angemeldet ist, wird dem Abfallbesitzer per Postkarte der Abfuhrtermin mitgeteilt.

Abholung


Der Sperrmüll ist am Abfuhrtag ab 6.30 Uhr am Straßenrand bereitzustellen. Die Gegenstände sollten so gelagert werden, dass Fußgänger, Fahrrad- und Autofahrer nicht behindert werden. Die Abholung erfolgt spätestens bis 15.00 Uhr.

Gebühren

  • Die Abfuhr ist gebührenpflichtig. Die Berechnung der Gebühr erfolgt nach bereitgestellten angefangenen Kubikmetern Sperrmüll. Ein Kubikmeter Sperrmüll entspricht einem Sperrmüllhaufen mit den Ausmaßen von 1 m x 1 m x 1 m (Höhe x Breite x Tiefe). Der Mitarbeiter kalkuliert vor Ort die bereitgestellte Menge und trägt sie in die Sperrmüllkarte ein. Wenn möglich bestätigt der Abfallbesitzer die eingetragene Menge mit seiner Unterschrift.
  • Der erste Kubikmeter Sperrgut wird mit 35,00 €, jeder weitere angefangene Kubikmeter Sperrmüll wird mit 25,00 € berechnet.
  • Kühl- und Gefriergeräte werden gesondert abgeholt und berechnet.
  • Über die abgefahrene Menge wird dem Abfallbesitzer anschließend ein Gebührenbescheid zugesandt.

Rechtsgrundlagen (Ortsrecht)

  • Gebührensatzung über die Abfallbeseitigung in der Gemeinde Bönen

Benötigte Unterlagen

  • Sperrmüllkarte aus dem Abfallkalender

Ansprechpartner/in